Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

  Lvpeh.de durchsuchen

Workshop Konfliktmanagement- Zweiter Teil Am 29.06.2024 um 15:00 Uhr geht es im Café Alte Backstube (Dominikanergasse 7, 60311 Frankfurt/Main) mit unserem Workshop Konfliktmanagement weiter.

Information über das Budget für Arbeit, eine Alternative zur Arbeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen.

Konfliktmanagement - 1 ter Workshop mit dem Themen: Vorstellung des Workshops, Erwartungshaltung, Resonanz und gewaltfreie Kommunikation, Matrix und Einführung in das Dramadreieck

Hessentrefen am 13. Juli in Frankfurt

Am 11. November 2023 wurde in Frankfurt am Main ein neuer Vorstand gewählt. Zum neuen Vorstand wurden Karla Keiner, Regina Kucharski, Sonja Lietzau, Niels Brand und Frank Garland gewählt.


Wenn Sie Fragen zur Gründung von Selbsthilfegruppen und Antragsstellung in Hessen haben, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns.
Wenn Sie Fragen zur Gründung von Selbsthilfegruppen und Antragsstellung in Hessen haben, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns.

Angebot Mirjam Meudt 017685922920
Ab November 2022 nach Anfrage.
Unterstützung beim Ausfüllen des Antrages auf Persönliches Budget
Allgemeine Informationen zur Beantragung und Voraussetzungen
Tips zum Finden von Sozialarbeiter*innen, die Leistungen nach dem
Persönlichen Budget anbieten
Keine Übernahme von Assistenzen durch Frau Meudt möglich!

Hinweis: Wir sind eine integrative Malgruppe für Menschen mit und ohne seelische Einschränkungen. Uns ist der Austausch untereinander sehr wichtig ... er bereichert uns. Wir treffen uns samstags von 16.00 bis 18.00 Uhr in Frankfurt Bornheim. Bei Interesse bitte melden bei: Sonja 0157-51016468

Das offene Ohr


Betroffene informieren und helfen Betroffenen.

Wir verstehen uns als Interessenvertretung von Menschen mit psychischer Krisenerfahrung.

Auf unserer Internetseite können Sie sich über unsere Arbeit zur Selbsthilfe informieren.


Wir sind Experten in eigener Sache.

Unser Ziel ist im Dialog mit den Professionellen unseren Bedürfnissen und Wünschen Geltung zu verschaffen.

Unsere eigenen Erfahrungen wollen und können wir nutzen, um uns selbst aus Krisen herauszuführen. Wir möchten da Hilfe, wo wir sie benötigen. Mit unserer Erfahrung möchten wir Betroffene unterstützen und ermutigen Wege aus der Krise zu finden und ein "normales" Leben zu führen.


Dies ist ein Versuch, die Ursachen psychischer Erkrankungen nachvollziehbar zu machen.

Wir wollen mit Hilfe dieser Texten von Wolfgang Heuer versuchen, Vorurteile abzubauen und die Menschen, die man in der Vergangenheit mit medizinischen Mitteln ruhiggestellt und mit unzureichender Versorgung bedenkenlos ausgesondert hat, wieder in das Leben in der Gemeinschaft zurückzuholen. Wolfgang Heuer beschreibt in seinen Publikationen unter anderem die "Kollektive Zivilisations-Neurose". Er ist der Ansicht, dass jede psychische Störung Mangel an Information, feinstofflicher Lebens-Energie und Liebe ist, und dass die allermeisten Menschen seit der Kindheit am Mangel an diesen Faktoren leiden. Er schreibt: "Aufgrund meiner langjährigen Erfahrungen im Umfeld der Psychiatrie habe ich die Idee, dass wir, die Betroffenen, uns aufmachen müssen, ein Aufklärungswerk zu erstellen. Wenn sich die Normalwelt und die Profis den von uns herausgefundenen Wahrheiten, tieferen Ursachen und nachhaltigeren Heilungsmöglichkeiten verschließen, müssen wir selbst aktiv werden." Die Texte von Wolfgang Heuer findet man beim googlen unter Seelen-Oeffner, heureka47, Ratgeber-Plattform GUTEFRAGE, Salutogenese-Forum und Weltenwandler-Forum. Wir vertreten die Ansicht, dass eine psychische Erkrankung etwas ganz normales und zutiefst menschliches ist.

  1. Kann jeder „verrückt“ werden ?
  2. Was sind die Ursachen und Auslöser ?
  3. Welchen Sinn hat die Krankheit ?
  4. Wie deuten wir „Religiöse Erfahrungen“?
  5. Heilung, Vorbeugung, Seelen-Hygiene
  6. Was ist Seelische Gesundheit ?